Waldpädagogik ist ...

  • lustig, spannend, abenteuerlich und weckt den Forschergeist.
  • den Wald mit allen Sinnen durch Spiel und Spaß im Jahreslauf entdecken.
  • ganzheitliches Lernen durch einen erlebnisreichen und handlungsorientierten Zugang.
  • mit Herz, Hand und Hirn Zusammenhänge erkennen und begreifen

.
Die Kinder haben die Möglichkeit, in der Natur:

  • sich zu erproben
  • zu experimentieren
  • zu forschen
  • zu lernen
  • zu lachen

- und das alles spielerisch!

Der natürliche Spielraum verändert sich mit den Jahreszeiten und ohne vorgefertigtes Spielzeug entwickeln sie:

  • Kreativität
  • eigene Fertigkeiten
  • und Freude am eigenen Tun

Wissensvermittlung

  • Interesse am Wald und seinen Bewohnern wecken
    Die Natur bietet 1000 Fragen und Antworten!
  • Wortschatzerweiterung
  • Förderung des Begreifen logischer Zusammenhänge

Gesundheit

  • Doktor Wald
  • Stärkung des Immunsystems
    durch die Bewegung an frischer Luft, bei jeder Witterung
  • Förderung der Motorik und der Körperwahrnehmung
    durch die unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten und Geländeformen

 

Mit Kindern im Wald, weil...
...wir Stille brauchen

...weil die Farben des Waldes einladen
Der Wald mit seinen Naturfarben und den unendlich vielen Grün- und Brauntönen regt unsere Fantasie an.

…weil das Wetter Stimmungen in uns erzeugt
Wir erleben hautnah einen wunderschönen Sommersonnentag oder die Stille eines grauen Regentages und die Romantik eines verschneiten Winterwaldes.

...weil wir bei spannenden Spielen mit Materialien
aus dem Wald gemeinsam lachen und staunen können und spielerisch Zusammenhänge erkennen.

...weil wir mit geschlossenen Augen und
geschärften Sinnen einen Baum ganz anders SEHEN.

...weil es so viel zu entdecken und zu hinterfragen gibt!