Erfahrungen auf der Erlebnis-Wahrnehmungs- und Spaßebene im unbegrenzten Raum Natur lassen die Kinder eine positive natürlich gewachsene, liebevolle Beziehung zu ihrer Umwelt aufbauen.

Permanente Körpererfahrungen wie Klettern, Kriechen, Balancieren, Springen, Waten, Stampfen... schützen vor Unfällen, stärken die Wahrnehmung und Einschätzung der inneren Kräfte und der eigenen Grenzen. Auf kognitiver Ebene werden Kinder mit vielen Wissensgebieten konfrontiert, die zusammen mit dergewonnenen Wahrnehmungsfähigkeit sowohl zur Wortschatzerweiterung, als auch zur Förderung des Begreifens logischer Zusammenhänge dienlich ist.

Aus medizinischer Sicht bedeutet der Aufenthalt im Freien bei Wind und Wetter mit adäquater Kleidung eine Stärkung des Immunsystems.

  • Rucksack mit Jause und Getränk
  • Ein Sackerl für Müll
  • Ein Sackerl zum Sammeln der Waldschätze
  • Passende, wetterfeste Kleidung (Zwiebelsystem), gutes Schuhwerk
  • Immer eine Regenjacke, als Sitzunterlage